Archive for November, 2007

Frisch aus der Ideenwerkstatt

November 30th, 2007  |  Published in Aus dem Leben des Björn

Ich bin gerade zurück aus Hamburg. Dort hatte ich heute die (bisher) einmalige Chance, Innovation live zu erleben.

Der Verein 20prozent e.V. veranstaltete heute zum ersten Mal die sog. “Ideenwerkstatt”, einen Workshop in dem sich eine Gruppe von Menschen trifft, die bereit sind den Schritt zu tun – in die Selbstständigkeit.

Fangen wir also hier mit der ganzen Story an: Der Verein 20prozent e.V. wurde von einigen schon erfolgreichen Selbstständigen ins Leben gerufen, um der Vollkasko-Mentalität ein Ende zu setzen: Fast jeder 2. Deutsche kann sich eine selbstständige Tätigkeit vorstellen, aber am Ende bleiben statt Träumen und Taten doch nur Ausreden und Ängste übrig. Daher haben sich die Damen und Herren das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2020 die Selbstständigenquote in Deutschland auf – ihr ahnt es – 20 Prozent zu heben. (viel mehr zur Story bei Brand Eins, einer großartigen Zeitschrift)

Durch die Vernetzung von erfolgreichen und angehenden Unternehmern aller Couleur lassen sich so neue Synergien entwickeln, die Ängste abbauen, und die Taten näher greifen. Denn nur gemeinsam ist man wirklich stark.

Diese Stärke bewies sich mir heute in Hamburg: Die Ideenwerkstatt zeigt, dass mit ein wenig Kreativität und einer offenen Kommunikationskultur aus Spinnereien schnell konkrete Konzepte erwachsen können. So wurde neben Sessions zur Ideengenerierung auch das Abklopfen der Konzepte auf Wirtschaftlichkeit angeboten.

Ein weiterer Bonus war die Beratung zum eigenen Persönlichkeitsprofil, denn nicht jeder angehende Unternehmer strömt vor Enthusiasmus und Selbstsicherheit. Selbst wenn man ein gefestigtes Selbstbild, ein gesichertes Einkommen, ja vielleicht sogar ein (rundum) glückliches Leben hat, ist es doch schön, die eigenen Motivationen und Talente mit einem Experten zu betrachten.

Aber nun zur wichtigsten Frage: Habe ich denn nun die passende Idee aus der Werkstatt mitnehmen können? Ja, und wenn die Motivation nicht abreißt, werde ich die Idee auch bald in die Tat umsetzen.

Somit bleibt mir nur noch, mit einem großen Dankeschön an die Organisatoren zu enden.

Ich könnte noch wesentlich mehr schreiben, aber dazu bin ich zu müde. Den ganzen Tag mit verrückten und spannenden Ideen zu hantieren ist eben doch anstrengender als der 08/15 Tag in der Uni.